Dirk Hildmann
Dirk Hildmann

Auf dieser Seite gibt es Informationen und meine Bewertung zu den Blu-rays und DVDs die ich mir kürzlich angeschaut habe.

27.12.2016

Das fliegende Klassenzimmer (1954)

Zum Inhalt:

Der Spielfim "Das Fliegende Klassenzimmer" (von Erich Kästner geschrieben und 1933 veröffentlicht), spielt in einer kleinen Stadt namens Kirchberg. Er handelt von Gymnasiasten und Realschülern, die eine historische Dauerfede fortsetzen. Die Hauptfiguren sind 5 jungeTertianer und Freunde mit sehr unterschiedlichen Fertigkeiten (wie Mut, Fingerfertigkeit, Redegewandheit und musisches Talent). Eines Tages nehmen die Realschüler einen Gymnasiasten mitsamt der Diktathefte gefangen. Die Tertianer wollen ihn natürlich befreien und auch ihre Diktathefte zurück. Dafür versuchen sie eine Lösung zu finden und holen sich Hilfe vom "Nichtraucher", einem Mann, der in einem abgestellten Eisenbahnwagon lebt. Im Zusammenhang mit der Befreiungsakton kommt es auch zu einer Schneeballschlacht auf einem großen Platz. Für ihr unerlaubtes Verlassen der Schule werden die Schüler allerdings bestraft. Diese Strafe scheint sehr seltsam, denn sie werden zu einem Abend bei Kaffe und Kuchen bei ihrem Hauslehrer Justus verurteilt, der ihnen eine Geschichte erzählt...

Mit: Paul Dahlke: Dr. Johannes Bökh (genannt Justus, Paul Klinger: Dr. Robert Uthoff (genannt „Der Nichtraucher“), Erich Ponto: Sanitätsrat Dr. Hartwig, Peter Vogel: der schöne Theodor, Peter Kraus: Jonathan „Johnny“ Trotz, Michael Verhoeven: Ferdinand, Peter Tost: Martin Thaler

Meine Bewertung: ★★★★★ / Die bisher beste Filmversion eines tollen Kinderbuches, in dem der Autor Erich Kästner selbst mitspielt und auch das Drehbuch geschrieben hat.

Links: Wikipedia

 

26.12.2016

Drei Männer im Schnee

Zum Inhalt:

Der äußerst zurückgezogen lebende Millionär Eduard Schlüter ist sehr bodenständig und verhältnismäßig normal: Er isst gern Linsensuppe und Nudeln mit Rindfleisch, liebt seine Siamkatzen über alles und mag es eher rustikal und gemütlich. Weil er wissen will, wie seine Mitmenschen sich ihm gegenüber verhalten, wenn sie ihn für einen armen Schlucker halten, nimmt er unter anderem Namen an einem Gewinnspiel seines eigenen Konzerns teil und gewinnt tatsächlich den zweiten Preis: einen Aufenthalt in Luxushotel mitten zur winterlichen Hochsaison. Reichlich heruntergekommen tritt er als Eduard Schulze – zum großen Entsetzen von Hoteldirektor und Portier – den Gewinn an. Letztere wurden zwar von Schlüters Tochter auf den inkognito reisenden Millionär vorbereitet, doch halten die beiden den arbeitslosen Dr. Fritz Hagedorn, Gewinner des ersten Preises, für den verkappten Millionär. Schlüter dagegen wird als Schulze ganz schön schikaniert, in einer ungeheizten Dachkammer untergebracht und zu Hilfsarbeiten herangezogen. Sein Diener, der in Gestalt eines Barons im selben Hotel logiert, versucht, seinen Herrn vor dem Schlimmsten zu bewahren. Die drei ungleichen Männer schließen schnell Freundschaft, vor allem Fritz und Eduard verstehen sich von Anfang an bestens. Während Diener Johann schicksalsergeben Skifahren lernen soll, muss Schlüter alias Schulze die Eisbahn kehren und Fritz sich der Avancen von Frau Casparius erwehren, die einen vermeintlich guten Fang zu machen glaubt. Als auch noch Schlüters Tochter Hilde mit „Tante Julchen“, der besorgten Hausdame, im Schlepptau auftaucht, ist das Chaos perfekt.

Mit: Paul Dahlke: Geheimrat Eduard Schlüter (aka Schulze), Günther Lüders: Diener Johann Kesselhut, Claus Biederstaedt: Dr. Fritz Hagedorn, Margarete Haagen: Hausdame Kunkel, Nicole Heesters: Hilde Schlüter u.a.

Meine Bewertung: ★★★★★ / einer der besten deutschen Filme aller Zeiten

Links: Wikipedia

 

25.12.2016

So spielt das Leben

Zum Inhalt:

Holly, Chefin eines angesagten Catering-Service, und Greg, erfolgreicher Regisseur von Sportsendungen, haben nicht viel gemeinsam, außer ihrer Patentochter Sophie, die beide vergöttern. Abgesehen davon haben sie für einander nur Abneigung übrig. Doch dann müssen sie sich plötzlich zusammenraufen, da sie die alleinige Verantwortung für Sophie übernehmen müssen. Neben den persönlichen Unstimmigkeiten tragen auch die jeweiligen vollen Terminkalender und der berufliche Ehrgeiz nicht unbedingt zur Harmonie bei. Doch das Leben unter einem Dach führt das ungleiche Paar zwangsläufig zusammen.

Mit: Josh Duhamel Katherine Heigl Josh Lucas u.a.

Meine Bewertung: ★★★★☆ / sehenswert

Links: deutscher Trailer  /  Wikipedia

 

24.12.2016

Jede Frau braucht einen Engel

Zum Inhalt:

Bischof Henry Brougham (David Niven) ist in finanziellen Nöten und erbittet sich Hilfe beim lieben Gott. Dieser reagiert prompt und schickt den charmanten Engel Dudley (Cary Grant), der sich allerdings nicht nur um das Anliegen des Bischofs sondern auch um dessen vernachlässigte Ehefrau Julia (Loretta Young) kümmert...

Mit: Cary Grant, Loretta Young, David Niven u.a.

Meine Bewertung: ★★★★★ / diesen Film muss man gesehen haben

Links: "Trailer"  /  Wikipedia  / Cinema

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© by Dirk Hildmann